Wir brauchen einen lebendigen Zugang zum Wort!

Viele Christen haben auch nach ihrer Bekehrung keinen lebendigen Zugang zum Wort Gottes und können daher selbst die Schätze, die ihnen durch die Predigt des Wortes gegeben werden, nicht im Alltag anwenden.
Dadurch bleiben sie geistlich schwach und erleben nicht die Fülle der Versorgung, Gnade und Siegeskraft, die Gott im Wort für sie bereit hält.

Für unser Leben mit Jesus – der selbst das Wort ist – ist nun dieser Zugang zum Wort von allergrößter Bedeutung.

Jesus selbst geht sogar so weit, dass er in Joh 8,31 zu den Gläubigen sagt: „Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid Ihr wahrhaft meine Jünger.“
Das bedeutet, dass es offensichtlich nicht möglich ist, ein Jünger Jesu zu sein, ohne im Wort zu bleiben.

Aber wie „bleiben“ wir denn im Wort?! Bedeutet es einfach nur, dass wir diszipliniert die Bibel lesen sollen? Ist es das?

So heißt es auch in einem altbekannten Kinderlied: „Lies die Bibel, bet jeden Tag, wenn Du wachsen willst…“ – Und genau das haben wir getan – wir haben brav die Bibel gelesen und gebetet so gut wie wir eben konnten.
Und dennoch erlebten viele kein Wachstum, weil sie die Gnade und die Kraft, die im Wort ist, einfach nicht „entpacken“ konnten.

Da benötigt es meist ein geistliches Training, um in die Realität des Wortes hinein zu kommen und selbständig aus der lebendigen Quelle des Wortes für den Alltag schöpfen zu lernen.

Dazu bieten wir Ihnen als Hilfestellung unser Schulungsangebot „Jüngerschaft ins Wort“ an. Dieses Trainingsmodul können Sie auf Anfrage bei uns buchen.

Weitere Informationen finden Sie in der rechten Spalte auf dieser Seite.

 

Außerdem empfehlen wir Ihnen folgende Materialien zu diesem Thema aus unserem Online-Shop:

 

36_0  DSCN2677_web  Webvorschau_MP3_Schatzsuche Wort Gottes_V3_2014
 WEBshopVorschau_DVD_Himmel_NEU  DVD_Das wort ist lebendig_Cover  web_MP3Glaube der triumphiert_ohne_MR

 

(Bitte Bilder anklicken, um direkt zum Artikel im Online-Shop zu gelangen.)