Monika Flach

ist Gründerin und Leiterin von Kingdom Impact.

Ein Schwerpunkt ihres Dienstes liegt darin, Menschen im Leben im Geist zu trainieren und das Königreich Gottes zu predigen.
Ihr größtes Anliegen ist es, Einzelne, aber auch ganze Nationen, in Kontakt mit Jesus zu bringen – dem Gott, der mehr als genug ist!

Monika Flach, Jahrgang 67, ist waschechte Bayerin (in München geboren). Gemeinsam mit vier Geschwistern ist sie in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und hat im Alter von sieben Jahren eine verbindliche Entscheidung zur Nachfolge Jesu getroffen.

Nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester, hat sie zunächst die Bibelschule in Bad Gandersheim besucht und im Anschluss daran eine weitere Bibelschule in Augsburg, an der sie sich parallel zur Arbeit im Krankenhaus weiter ausbilden ließ.
1990 rief Gott sie nach Hannover, um gemeinsam mit Michael Schiffmann und Jürgen Klammt das Christliche Trainingszentrum Hannover aufzubauen, eine Ausbildungsstätte für Prophetischen Dienst, Fürbitte und Anbetung.

Im Jahr 2000 gründete Monika die Heilungsräume Hannover und leitete bis 2006 das jeweils etwa 20-köpfige überkonfessionelle Heilungsteam gemeinsam mit einem Leitungsteam, das die Arbeit nun weiterführt.

2002 entstand Kingdom Impact. Ein großer Schwerpunkt der ersten Jahre war, neben dem Schulungsdienst in den deutschsprachigen Nationen auch die Ausbildung von prophetischen Trainern in Indien.

Gleichzeitig intensivierte sich die Zusammenarbeit mit Gemeindegründern in der Schweiz. Um gezielt in die Ausbildung von jungen Gemeindegründern in Europa zu investieren, zog Monika gemeinsam mit einem Teil des Kingdom Impact-Teams 2006 nach Zürich und wurde Teil von C-movement und DNE-Dynamic Network Europe.

Nach vier Jahren, in denen der Hauptfokus von Monikas Arbeit auf der Ausbildung von Gemeindegründern in Zürich lag, bekam ab 2009 der Schulungsdienst und die Beratung von Teams und Gemeinden wieder größeres Gewicht. Mit dem Umzug nach Konstanz im Jahr 2010 brach eine neue Zeit an, in der das Hauptaugenmerk darauf war, herzugerufene Mitarbeiter des KI-Team in Heimat und Identität aus dem Königreich zu trainieren. 

Nach sechs Jahren in Konstanz zogen Monika, Kingdom Impact und das Gebetshaus im Februar 2016 nach Pfullendorf-Denkingen um und freuen sich nun nicht alleine über das große Gebäude, welches das gemeinschaftliche Leben ermöglicht, sondern auch über die neue Phase von Multiplikation und Verantwortungsübernahme für Deutschland und die Nationen! 

Insider wissen:
Monika hält im Kingdom-Impact-Team den Geschwindigkeitsrekord im Bücherlesen, liebt Action-Filme und hat ein absolut ansteckendes Lachen!