Prophetische Seite – Jan. 2018

Aus der Prophetischen Seite vom Wächterruf Deutschland

„Vom Herrn her ist es jetzt dran, sich tiefer dem Heiligen Geist und seiner alltäglichen Führung auszuliefern – und dazu gehört auch die Reinigung und Befreiung von menschlichen Systemen! Menschengemachte Systeme bieten ihren Nutzern scheinbare Sicherheit, fordern jedoch gleichzeitig auch Gehorsam dem jeweiligen System gegenüber. So, wie Ägypten dem Volk Israel eine Sicherheit zu bieten schien, wollen politische und auch religiöse Systeme uns eine Sicherheit ohne Gott, oder zumindest ohne tiefere Abhängigkeit zu Gott selbst, bieten.

Die bereits erlebten Erschütterungen werden 2018 an Intensität zunehmen. Für uns Christen ist es daher gerade jetzt wichtig, dass unsere endgültige Sicherheit nicht in Gemeindestrukturen oder organisierten Frömmigkeitsformen besteht, sondern in einer vertieften Nähe zu Christus selbst. Die Einzigartigkeit und damit die Herrlichkeit des Gottesreichs, bestehen darin, dass der Glaube ein Ausdruck tiefer und persönlicher Gottesbeziehung ist. In diesem Sinne ist der Glaubensweg des Einzelnen, auch wenn gemeinschaftlich gelebt wird, nie ein System, sondern täglich gelebte Abhängigkeit vom Herrn und der Führung durch den Heiligen Geist

Als Team der Prophetischen Seite empfinden wir von Gott folgende Frage:

  • Wo ist deine/unsere Sicherheit?
  • Worauf setze ich mein Vertrauen? Ist Gott barmherzig und gut, gnädig und gerecht, auch wenn die Umstände eine andere Sprache sprechen?“
1483 Aufrufe

Zurück

Schicke uns gerne dein Zeugnis dazu!





    Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Weiterverarbeitung und für Rückfragen gespeichert werden können und weise zugleich darauf hin, dass die Zugänglichmachung meiner Daten für Dritte lediglich mit meiner Einwilligung oder aufgrund eines Gesetzes gestattet ist. Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.


    captcha

    Wächterruf Deutschland

    Der Wächterruf ist eine überkonfessionelle, nationale Gebetsbewegung, die seit dem Jahr 2000 ununterbrochen ein Netz des Gebets über Deutschland spannt. Schon viele tausende Beterinnen und Beter machen mit. Sie sind Teil des „Wächterruf – Gebetsnetzes“.

    In einer durchgehenden Gebetskette beten sie Tag und Nacht vor allem für die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft. Sie übernehmen so Verantwortung, da sie wissen, dass ihr ernsthaftes Gebet zählt und Veränderung schafft. Die meisten von ihnen gehören zu einer Wächterruf-Gebetsgruppe. Ein monatlicher Gebetsbrief mit aktuellen Themen gibt die Richtung an und konkretisiert die Gebete jeden Monat neu.

    Wir glauben, dass es Gottes tiefes Verlangen ist, dass sein Reich auf diese Erde kommt und seine Herrschaft auch in Deutschland konkret sichtbar wird. Dazu beruft er selbst Beterinnen und Beter als „geistliche Wächter“, die nicht aufhören, ihn um Gnade für dieses Land zu bitten.

    Nähere Informationen finden Sie hier.