Dankbarkeit – Unser Jahr 2019

Das Jahr 2019 nähert sich rasant seinem Ende und wieder einmal kommen wir aus dem Staunen über das, was dieses Jahr alles passiert ist, nicht heraus. Unsere Herzen sind erfüllt mit Freude und Dankbarkeit über das, was Gott getan hat und worin wir mit Ihm unterwegs sein durften.

 

Ausgesandt:

Im ersten Halbjahr haben wir zwei wundervolle Ehepaare in ihre von Gott gegebenen Berufungen entsenden dürfen.

Fabian und Vera bauen in der Pfalz ein neues geistliches Zentrum mit Jüngerschafts-, Schulungs- und Barmherzigkeitsauftrag auf. Sie sind über zwei Jahre bei uns im Schulungszentrum ausgebildet worden und werden nun in der Pfalz am Königreich Gottes bauen.

Sam und Sonja wurden kurz danach von uns nach Papua Neu Guinea ausgesandt. Dort werden die beiden in Sams Heimatdorf eine Buschklinik eröffnen und dabei helfen, die medizinische Versorgung auf New Ireland zu sichern. Außerdem haben sie es auf dem Herzen, ein 24/7 Gebetshaus in der Hauptstadt Port Moresby zu gründen.

 

Schluss mit der Bescheidenheit!

Auf unserer prophetischen Konferenz haben wir uns dieses Jahr ausführlich dem apostolischen Dienst gewidmet. Mit starker prophetischer Lehre, gemeinsamen Proklamationen, krönendem Lobpreis und intensivem Parallelgebet wurden apostolische Berufungen im Deutschsprachigen Raum freigesetzt.

Prophetische Konferenz 2019 – Die Wiederherstellung des apostolischen Dienstes

 

Macht zu Jüngern…

Diesem Auftrag Jesu, der auch einen Zentralen Teil unseres Rufes als Gefäß ausmacht, durften wir dieses Jahr sowohl in Einzeljüngerschaft und der Begleitung unserer Volontäre als auch in insgesamt vier unterschiedlichen Schulen nachkommen. Wir sind so dankbar, dass Gott uns immer wieder so viele kostbare Menschen anvertraut, die wir ausbilden, trainieren und coachen dürfen. Besonders bewegt sind wir darüber, dass aus diesen Schulen wieder Multiplikatoren hervorgegangen sind, die die Botschaft des Königreiches in ihrem eigenen Einflussgebiet weitergeben.

Seminare

 

Die Feste des Herrn

Unser Jahr 2019 war auch dem Alignment mit Israel gewidmet. Aus diesem Grund haben wir es vom Herrn aufs Herz gelegt bekommen, als Team die biblischen Feste des Herrn zu feiern und tiefer in ihre prophetische Bedeutung einzutauchen. Dies hat uns so reich beschenkt und uns ein tieferes Verständnis für Gottes Pläne mit Seiner Braut gegeben.

 

Team Zuwachs und Volontäre

Ebenfalls Dankbar sind wir für den genialen Zuwachs, den wir auch dieses Jahr als Team erleben durften. Die kostbarsten Geschenke Gottes sind Menschen. Diese haben die größte Ewigkeitsrelevanz, da sie ja ewig leben werden 😊. Jeder Mensch, der zu uns kommt, mit uns gemeinsam dient und die Vision des Königreiches mit anschiebt, ist für uns ein riesiges Geschenk. Wir sind dankbar für alle Volontäre, die im Jahr 2019 mit uns gelaufen sind und ebenso sind wir dem Herrn dankbar für unsere genialen neuen Mitarbeiter, die sich uns in diesem Jahr angeschlossen haben:

Anja wurde im Frühjahr 2019 im Team umpositioniert und ist nun vollzeitliche Mitarbeiterin im Bereich Gebetshaus Administration.

Samuel ist ebenfalls eine Frucht des Volontariates und ist seit Beginn des Jahres als Teilzeitkraft bei uns im Gebetshaus positioniert.

Monika H. stieß im August als Volontärin zu uns und wird uns als Teilzeitmitarbeiterin im Bereich Gebetshaus und Hausteam erhalten bleiben.

Natalie kam ebenfalls im August als Volontärin zu uns und wird für die nächsten zwei Jahre bei uns den Bereich Technik und Grafik/Design vollzeitlich übernehmen. Zudem ist sie im Gebetshaus und im Lobpreis positioniert.

 

Gebet

Auch im Jahr 2019 wurde wieder hunderte Stunden in unserem Gebetshaus gebetet. Wir sind so dankbar, dass wir dem Herrn in strategischer Fürbitte und Anbetung dienen dürfen. Es ist so ein Vorrecht, das zu tun.

 

Medien

Unser Mediencenter wurde fleißig erweitert und lädt auch weiterhin zum Stöbern ein:

Medien-Center

Genauso wie unser Medienshop, in welchen wir dieses Jahr voller Dankbarkeit  unsere neue Lehr-Serie “Söhne der Morgenröte” aufgenommen haben:

 

Die Nationen zu Jüngern machen

Zusätzlich zu all dem Genannten sind wir so dankbar für alle Einsätze, an denen wir in diesem Jahr teilhaben durften. Viele Nationen wurden in den Destiny-Tours von Highway Ministrys berührt, verändert und im Geist geprägt. Außerdem wurde etlichen Gemeinden von Mitarbeitern aus unserem Team mit der Lehre des Königreiches gedient und Korea wurde reich gesegnet und durch Gebet, Lehre und Liebe beschenkt. Weitere Nationen wurden besucht, gesegnet und mit Gebet bereichert. Wir sind dankbar dafür in einer Zeit leben zu dürfen, in der es so einfach ist, die Nationen zu erreichen.